Friedpark: Leverkusen
Gedächtnisstätte: Carl Duisberg
geboren am 26.09.1861
gestorben am 19.03.1935

Friedpark

Gedenken ... Nicht vergessen

Carl Duisberg

Was war 1935
Eine Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer bevorzugt Familien mit Kindern. Die allgemeine Wehrpflicht wird eingef黨rt. 创Triumph des Willens创 von Reni Riefenstahl wird in Berlin uraufgef黨rt. Ein britisch-deutsches Flottenabkommen sieht ein St鋜keverh鋖tnis der deutschen zur britischen Kriegsmarine von 35 : 100 vor. Die Zahl der Arbeitslosen sinkt unter die Zwei-Millionen-Grenze. Alle j黡ischen Beamten einschlie遧ich der Frontk鋗pfer werden zum 31. Dezember 1935 entlassen. In Berlin wird das erste regelm溥ige Fernsehprogramm in Deutschland ausgestrahlt. Hanns Eisler bearbeitet 创Die Moorsoldaten创, ein Widerstandslied, das im Konzentrationslager B鰎germoor II bei Papenburg entstanden ist.



Chemiker und Industrieller

Was war 1861
In Leipzig wird auf Anregung der Polytechnischen Gesellschaft der 创Gewerbliche Bildungsverein创 gegr黱det. In Heidelberg wird der 创Deutsche Handelstag创 als Zentralorganisation der Industrie- und Handelskammern gegr黱det. Die Deutsche Fortschrittspartei (DFP) wird gegr黱det. Ihr geh鰎en u.a. Theodor Mommsen, Werner von Siemens, Hermann Schulze-Delitzsch und Rudolf Virchow an. Alfred Krupp in Essen stellt einen Dampfhammer mit 1000 Zentnern Fallgewicht vor. Der Physiklehrer Philipp Reis f黨rt in Frankfurt am Main ein Ger鋞 vor, das er 创Telephon创 nennt. Wilhelm Bauer erfindet die 创Hebeballons创, Lufts鋍ke, mit denen er einen im Bodensee gesunkenen Dampfer hebt. Karl von Voit stellt aufgrund der Stoffwechselversuche von Max Pettenkofer das sog. Kostma auf, Tabellen und Vorschriften f黵 die Ern鋒rung von Gefangenen, Soldaten usw.