Friedpark: Berlin
Gedächtnisstätte: Karl Liebknecht
geboren am 13.08.1871
gestorben am 15.01.1919

Friedpark

Gedenken ... Nicht vergessen

Karl Liebknecht

Was war 1919
In Deutschland wird nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg ein Achtstunden-Arbeitstag eingeführt. In München wird die Deutsche Arbeiterpartei gegründet (später NSDAP). Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg werden am 15. Januar 1919 von Offizieren ermordet. Friedrich Ebert wird am 11. Februar zum ersten deutschen Reichspräsidenten gewählt. Über dem Ruhrgebiet wird der Belagerungszustand verhängt. Über 250.000 Arbeiter treten in den Aufstand. Im Spiegelsaal von Versailles wird der Friedensvertrag zwischen dem Deutschen Reich und den Alliierten unterzeichnet. Reichskanzler Philipp Scheidemann trat vorher zurück, weil er die für ihn unannehmlichen Forderungen nicht tolerieren konnte. Sein Nachfolger wird Gustav Bauer (SPD). Adolf Hitler wird Mitglied der Deutschen Arbeiterpartei. Die Nationalversammlung nimmt Ende Juli 1918 bis zum 11. August 1919 die Reichsverfassung an (´´Weimarer Verfassung´´).



Politiker

Was war 1871
August von Goeben, Oberbefehlshaber der deutschen 1. Armee, schlägt die französische Nordarmee bei Bapaume. Prinz Friedrich Karl schlägt die Franzosen entscheidend bei Le Mans. Die Franzosen übergeben die Stadt Belfort an die Deutschen. König Wilhelm I. von Preußen wird im Spiegelsaal von Versailles zum Deutschen Kaiser ausgerufen. Paris kapituliert. Die ersten Wahlen zum Deutschen Reichstag finden statt. Der Deutsche Reichstag in Berlin wird eröffnet. Berlin wird Reichshauptstadt. Der Friede von Frankfurt am Main beendet den Deutsch-Französischen Krieg. Nach dem Reichsmünzgesetz wird die Mark zu 100 Pfennigen einzige Währung im Reichsgebiet. Karl Schlickeysen erfindet die Mörtelmischmaschine. Die erste Teilstrecke der Berliner Ringbahn wird eröffnet. Der preußische Hofbildhauer Reinhold Begas vollendet das Schillerdenkmal in Berlin.