Friedpark: Melle
Gedächtnisstätte: David Komesker
geboren am 04.11.1903
gestorben am 21.11.1924

Friedpark

Gedenken ... Nicht vergessen

David Komesker

Was war 1924
Nach Teilstreiks gegen Lohnk黵zungen und Arbeitszeitverk黵zungen werden in Berlin rund 140.000 Metallarbeiter ausgesperrt. Im Berliner UFA-Palast wird der zweiteilige Film 创Die Nibelungen创 von Fritz Lang uraufgef黨rt. Adolf Hitler wird zu f黱f Jahren Festungshaft wegen des Putsches am 9. November 1923 verurteilt. Der Kieler Freihafen wird er鰂fnet. Der 1. FC N黵nberg wird mit einem 2:0-Sieg 黚er den Hamburger SV deutscher Fu遙allmeister. Die Reichsregierung beschlie遲, sich f黵 die Aufnahme in den V鰈kerbund einzusetzen. In Deutschland 黚erschreitet die Zahl der gemeldeten Rundfunkteilnehmer erstmals die Millionengrenze.



Die Zeit, Gott zu suchen, ist das Leben. Die Zeit, Gott zu finden, ist der Tod. Die Zeit, Gott zu besitzen, ist die Ewigkeit! Franz von Sales

Was war 1903
Das Drama 创Nachtasyl创 von Maxim Gorkij wird unter der Regie von Max Reinhardt am K黱stlertheater in Berlin in deutscher Sprache erstmals aufgef黨rt. Bei einem Grubenungl點k in der Kohlengrube 创K鰊igin Luise创 in Schlesien sterben 30 Bergleute. In Bremen findet ein internationaler Kongre zur Bek鋗pfung des Alkoholismus statt. Beim Endspiel der ersten Deutschen Fu遙allmeisterschaften setzt sich der VfB Leipzig mit einem 7 : 2 gegen den DFC Prag durch. Bei den Wahlen zum 11. deutschen Reichstag erringen die Sozialdemokraten 81 Mandate und bilden hinter dem Zentrum mit 100 Mandaten die zweitst鋜kste Fraktion.In Berlin findet eine internationale Konferenz f黵 drahtlose Telegrafie statt. Margarethe Steiff stellt auf der Leipziger Messe einen Pl黶chb鋜en (Teddyb鋜) vor.