Friedpark: Osnabrück
Gedächtnisstätte: Hans-Jürgen Vinke
geboren am 23.09.1953
gestorben am 31.10.2001

Friedpark

Gedenken ... Nicht vergessen

Hans-Jürgen Vinke

Die Melodie des Lebens ist manchmal dissonant ...



"Obwohl die Welt voller Leiden ist, ist sie auch voller Beispiele, wie man sie überwindet".

Was war 1953
Das Londoner Schuldenabkommen regelt völkerrechtlich die Anerkennung und Tilgung der deutschen Auslandsschulden seit dem Ersten Weltkrieg durch die Bundesrepublik Deutschland. März 1953: Der Flüchtlingsstrom aus der DDR wächst an: Allein im März verlassen 58.000 Menschen ihre Heimat. Chemnitz, wird in Karl-Marx-Stadt umbenannt. Das Zentralkomitee der SED verfügt die Erhöhung der Arbeitsnormen für Industriebetriebe um generell 10 %. In Ost-Berlin treten Bauarbeiter aus Protest gegen eine Erhöhung der Arbeitsnorm in Streik. 17. Juni 1953: Die Bauarbeiterstreiks in Ost-Berlin weiten sich zu Massenstreiks und Demonstrationen auch in Halle, Erfurt und Magdeburg aus. Sowjetische Truppen schlagen den Aufstand nieder. Die Westalliierten heben den Interzonenpaßzwang für Reisende aus der DDR in die BRD auf.