Friedpark: Hannover
Gedächtnisstätte: Cornelia Duckstein, geb. Gärtner
geboren am 23.09.1919
gestorben am 20.11.1985

Friedpark

Gedenken ... Nicht vergessen

Cornelia Duckstein, geb. Gärtner

Was war 1985
Im Ruhrgebiet wird Smog-Alarm gegeben. Es kommt zum größten Austausch von Spionageagenten seit Gründung beider deutscher Staaten (25 West-gegen 4 Ostspione). Die RAF-Terroristen Klar, Mohnhaupt, Schulz und Wagner werden zu mehrfach lebenslanger Haft verurteilt. Der Abteilungsleiter für Spionageabwehr beim Bundesamt für Verfassungsschutz, Hansjoachim Tiedke, wechselt in die DDR über. Weine werden mit Frostschutzmitteln verpanscht. Das Vermummungsverbot wird erlassen. SAT 1 geht auf Sendung.



Der Tod ist die uns zugewandte Seite jenes Ganzen, dessen andere Seite Auferstehung heißt!

Was war 1919
In Deutschland wird nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg ein Achtstunden-Arbeitstag eingeführt. In München wird die Deutsche Arbeiterpartei gegründet (später NSDAP). Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg werden am 15. Januar 1919 von Offizieren ermordet. Friedrich Ebert wird am 11. Februar zum ersten deutschen Reichspräsidenten gewählt. Über dem Ruhrgebiet wird der Belagerungszustand verhängt. Über 250.000 Arbeiter treten in den Aufstand. Im Spiegelsaal von Versailles wird der Friedensvertrag zwischen dem Deutschen Reich und den Alliierten unterzeichnet. Reichskanzler Philipp Scheidemann trat vorher zurück, weil er die für ihn unannehmlichen Forderungen nicht tolerieren konnte. Sein Nachfolger wird Gustav Bauer (SPD). Adolf Hitler wird Mitglied der Deutschen Arbeiterpartei. Die Nationalversammlung nimmt Ende Juli 1918 bis zum 11. August 1919 die Reichsverfassung an (´´Weimarer Verfassung´´).