Friedpark: Osnabr點k
Gedächtnisstätte: Heinrich Wieth鋟per
geboren am 15.09.1922
gestorben am 02.10.1998

Friedpark

Gedenken ... Nicht vergessen

Heinrich Wieth鋟per

Was war 1998
Regierung und Opposition sind sich 黚er den 创Gro遝n Lauschangriff创 einig. Die Mehrwertsteuer wird von 15 auf 16 % angehoben. Die RAF Rote Armee Fraktion verk黱det nach 28 Jahren Terrort鋞igkeit mit 黚er 30 Todesopfern ihre Selbstaufl鰏ung. Das wohl schwerste Zugungl點k in der Geschichte der BRD ereignet sich mit 101 Todesopfern in Eschede, als der ICE 创Wilhelm R鰊tgen创 wegen eines Radbruchs bei voller Fahrt entgleist und in voller L鋘ge an einem Br點kenpfeiler zerschellt. Gerhard Schr鰀er (SPD) wird Kanzler und l鰏t die CDU unter Helmut Kohl nach 16j鋒riger Amtszeit ab. Die Ermittlungen im Mordfall Barschel vom 11.10.87 werden endg黮tig eingestellt.



Frieden ist dir nun gegeben, ruhe sanft und habe Dank!

Was war 1922
In Cannes nimmt eine Alliiertenkonferenz Beratungen 黚er die deutsche Bitte nach Aufschub der Reparationszahlungen auf. Am 15. Januar schlie遝n sich deutsche Juden zusammen, um einen Fonds zur Gr黱dung einer 创J黡ischen Heimst鋞te创 in Pal鋝tina zu schaffen. Walther Rathenau wird Reichsau遝nminister. Durch Eingemeindungen wird K鰈n zur viertgr鲞ten Stadt in Deutschland nach Gro-Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main. In Leipzig wird das erste Deutsche Arbeiter-Turn- und Sportfest er鰂fnet. Reichspr鋝ident Friedrich Ebert erkl鋜t das 创Deutschlandlied创 zur Nationalhymne. Bertolt Brecht erh鋖t den Kleist-Preis. Ende Dezember 1922 erreicht die Inflationsrate einen H鯿hststand in Deutschland.