Friedpark: New York
Gedächtnisstätte: Hannak Arendt
geboren am 14.10.1906
gestorben am 04.12.1975

Friedpark

Gedenken ... Nicht vergessen

Hannak Arendt

Was war 1975
Die Herabsetzung des Volljährigkeitsalter von 21 auf 18 Jahre tritt in Kraft. Franz-Josef Strauß wird von Mao Tse-Tung empfangen. Terroristen des Kommandos ´´Holger Meins´´ überfallen die deutsche Botschaft in Stockholm. In Stuttgart beginnt der Prozeß gegen den Kern der Rote Armee Fraktion (RAF). In Helsinki wird die Schlußakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) unterzeichnet. Als erster Bundespräsident stattet Walter Scheel der Sowjetunion einen Staatsbesuch ab. Der Kanzleramtsspion Günter Guillaume wird zu 13 Jahren Haft verurteilt, seine Ehefrau erhält acht Jahre. Die durchschnittliche Arbeitslosenquote beträgt 4,8 %. Erstmals in der Geschichte der BRD überwiegt 1975 der Überschuß der Gestorbenen: 600.512 Lebendgeborene stehen 749.260 Gestorbenen gegenüber.



Politikwissenschaftlerin und Soziologin (Elemente und Ursprünge totalitärer Herrschaft, Eichmann in Jerusalem)

Was war 1906
Alfred Graf von Schlieffen tritt aus Altersgründen als Chef des Generalstabs der preußischen Armee zurück. Nachfolger wird Helmuth von Moltke. Das allgemeine, gleiche, direkte und geheime Wahlrecht in jedem Bundesstaat des Deutschen Reiches wird nach Antrag der Sozialdemokraten abgelehnt. Beim Endspiel um die Deutsche Fußballmeisterschaft setzt sich der VfB Leipzig mit einem 2:1 gegen den 1. FC Pforzheim durch. Durch eine Automobilverordnung werden die Kraftfahrzeug-Kennzeichen im Deutschen Reich vereinheitlicht. Der Arbeitslose Wilhelm Voigt, bald bekannt als der ´´Hauptmann von Köpenick´´, beschlagnahmt in Offiziersuniform die Stadtkasse in Köpenick. Kaiser Wilhelm II. legt den Grundstein zum Bau des Deutschen Museums in München. Der Hamburger Hauptbahnhof wird eingeweiht. Die Germania-Werft in Kiel baut für die deutsche Marine das erste deutsche Unterseeboot.